Mitochondriale Medizin und Psycho-Neuro-Immunologie in der Praxis

18. & 19. Oktober 2019


Tag 1:
Freitag, 18. Oktober 2019

Referent: Dr. med. Dipl. biol. Bernd-Michael Löffler

 

THEMA

„Ganzheitliche Tumortherapie: Möglichkeiten und Grenzen“

Teil 1:
In der Tumortherapie prallen seit Jahren zwei Positionen aufeinander:
Die „Schulmedizin“ mit Ihrer Leitlinien-präformierten Tumortherapie, und die sogenannte „alternative Tumortherapie“. Die Gegensätze scheinen unüberbrückbar.
Man könnte sich wie in einem unlösbaren Ideologie-Krieg fühlen: Islam versus Katholizismus.
In diesem – zum Teil unvermeidbar autobiographischen – Beispiel eines „Kampfes in
aussichtsloser Lage“ möchte ich versuchen, den Blick für eine „grenzübergreifende“ Therapie zu weiten.
Es wird um alle Aspekte einer Tumortherapie gehen. „The Emperor of all Maladies“ lässt sich, wenn überhaupt, nur dann besiegen, wenn wir lernen, unsere Denkschablonen und Blockaden niederzureißen.

Teil 2:
Analytische Tools
Welche Labore, woran müssen Sie denken, welche Parameter zur Verfolgung der Krankheit, welche therapeutischen Tools, inklusive Methadon und mehr.

 

Referent:

Dr. med. Dipl. biol. Bernd-Michael Löffler
Institutsgründer, CEO und wissenschaftlicher Leiter von ImM (Institut für mitochondriale Medizin)
Buchautor : „Sie leiden an einer stillen Entzündung?!“
Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Fachzeitschrift „OM & Ernährung“
Präsident der AGMID : Arbeitskreis ganzheitliche Gastroenterologie und mitochondriale Dysfunktion

 

Tag 2: Samstag, 19. Oktober 2019

Referent: Mag. Dr. rer. nat. Markus Stark MSc.

 

THEMA

„HPA-Achse & Nebennierenschwäche“
Mitochondrien & Energiebereitstellung

Die Schilddrüse und die Nebenniere sind DIE zentralen Organe der Energiebereitstellung im gesamten Körper. 80% der Menschen durchlaufen 1x im Leben diese Störungen, welche schulmedizinisch oft als psychosomatisch abgehandelt werden. Morbus Addison bzw. Morbus Cushing sind die Extreme – aber was liegt dazwischen?

Die Folgen können sein:

  • HPA-Achse und Nebenniereninsuffizienz
  • Nebenniereninsuffizienz und Schilddrüse
  • HPA-Achse und mitochondriale Störungen
  • Mitochondrien und Energiebereitstellung
  • Chronische Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Gereiztheit
  • Hormonelle Dysbalance – Zyklusstörungen
  • Verdauungsstörungen
  • Schlafstörungen

 

Ziel:
Wie behandelt man eine gestörte HPA-Achse und Nebennierenschwäche?
Welches Labor und welche Maßnahmen sind notwendig?
Praktische Beispiele | Einsatz von orthomolekularen Substanzen und Phytotherapeutika.

Referent:

Mag. Dr. rer. nat. Markus Stark MSc.

Dozent für angewandte Psycho-Neuro-Immunologie (aPNI)
Gründer & Leiter EVOSAN-Zentrum für evolutionäre Gesundheit
Lehrgangsleiter für PNI an der GAMED (Akademie für Ganzheitsmedizin)

 

Anmelden & Platz sichern

ANMELDUNG & INFORMATIONEN

Anmelden & Platz sichern

Per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefonisch (Mo-Fr: 8-12 Uhr): +43 3863 24272

TERMIN:

18. & 19. Oktober 2019

KURSZEITEN:

Jeweils 9 – 17 Uhr

WO:

Seminarhotel Springer Schlössl
Tivoligasse 73
1120 Wien

KOSTEN:

Frühbucherpreis (gültig bei Buchung bis 30. Juni 2019): € 348
Normalpreis: € 398

Partnerpreis (nur für bereits registrierte Partner/ Therapeuten der Dr. Stark GmbH): € 348

Preis inkl. Mwst., Unterlagen und Verpflegung (ohne Zimmer)

Mindestteilnehmer: 20 Personen
Maximalteilnehmer: 50 Personen

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Tina Friehs +43 680 20 770 73
oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!